Mein aktuelles Buch:

Die Schule am Meer

Juist im Sommer 1925: Die Inselbahn gondelt die letzten Meter über das graue Wattenmeer, dann ist Anni Reiner endlich bei ihrem Mann Paul. Gemeinsam mit befreundeten Kollegen wollen sie auf Juist eine Schule gründen, die ganz neue Wege geht. Dazu braucht es Mut und Kraft, doch Anni ist zu allem bereit.
Ein gleichberechtigtes Miteinander, praktisches Lernen im Einklang mit der Natur, darauf liegt der Fokus der Schule am Meer. Für das Musikalische ist Eduard Zuckmayer zuständig, der seine vielversprechende Karriere als Pianist und Dirigent an den Nagel hängt, um nach dem Großen Krieg auf Juist eine neue Aufgabe zu finden.
Einen der Schüler – Maximilian, genannt Moskito – plagt schreckliches Heimweh nach seiner Familie in Südamerika. Er hasst das morgendliche Baden in der Nordsee, und auf dem Segelboot wird ihm schlecht. Doch wenn er in eine Kameradschaft aufgenommen werden will, muss er die Zähne zusammenbeißen.
Die schroffe Hauswirtschafterin Kea Joosten kehrt nach schwierigen Festlands-Jahren zurück nach Juist, um die Leitung der Schulküche zu übernehmen. Einzig ihre kluge Patentochter Marje kann das Herz der Insulanerin erweichen. Das Mädchen soll es später einmal besser haben. Koste es, was es wolle.

Anni, Eduard, Moskito und Kea – die Schule bietet ihnen eine Chance, die Insel ein Zuhause. Doch nicht jeder ist ihnen wohlgesonnen, das Internat bei den Einheimischen als Hort für Kommunisten und Juden verschrien. Als sich die politische Lage im gesamten Land zuspitzt, droht alles, was die Gemeinschaft sich mühsam aufgebaut hat, auseinander zu brechen.

Eine große Geschichte von Wagemut und Scheitern, Leidenschaft und Missgunst,
Freundschaft und Verrat.

Infos zum Buch und zu Lesungen beim Rowohlt Verlag

Buch bestellen bei Thalia | Amazon | bücher.de