Lesungen mit Chansons

Was war eigentlich zuerst da, die Musik oder das Wort?
Sandra Lüpkes kann diese Frage nicht so recht beantworten, denn bei ihr lief es eigentlich immer parallel. Sie ist Autorin und Sängerin.

Eine gute Konsequenz daraus: Sie bietet ihre Lesungen am liebsten mit Musik an, zwischen den einzelnen Romanpassagen werden – thematisch abgestimmt – eigene Songs gesungen. Die Mischung kommt gut an. Inzwischen hat sie verschiedene Musikprojekte, mit denen sie ihre Lesungen ergänzt.

Seit 2011 ist Sandra Lüpkes Sängerin der einzigen Rockband, die nur aus Krimiautoren besteht und deren Name streng geheim ist. Die Auftritte sind eine feine Mischung aus kriminell angehauchten Rockklassikern und verboten guten Kurzkrimis.

Seit 2012 ergänzt sie das erfolreiche Duo bonsaipop (bestehend aus Nikola Materne und Frank Konrad, http://bonsaipop.jimdo.com) bei verschiedenen Gastauftritten mit Gesang, Säge und Flügelhorn.

Seit 2013 bringt die Autorin nun auch ein eigenes Soloprogramm auf die Bühne. Kleine Musikcollagen dienen als spannungsreicher Soundtrack für die Lesungen, dazu singt Sandra Lüpkes, spielt singende Säge und Flügelhorn.

Sandra Lüpkes

Nach einer klassischen Gesangsausbildung in Norden und Hannover fand sie ihre musikalische Heimat doch eher im Bereich der Rock-, Pop- und Jazzmusik. Mit ihrer Band Strandgut hatte sie einige Auftritte in Rundfunk und TV, zudem schrieb sie ein Kindermusical, welches 2004 uraufgeführt wurde.